Advertisement

Präsentation THW Fachgruppen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Jesko Jachens   
Samstag, 08 April 2006
ImageIm Katastrophenfall ist moderne Technik lebenswichtig. Das Technische Hilfswerk (THW) zeigte bei einer Technikpräsentation der Fachgruppen aus dem Geschäftsführerbereich Lübeck eindrucksvoll die Möglichkeiten des Katastrophenschutzes auf.

Aus Preetz nahm die Fachgruppe Räumen an der Leistungsschau teil. Die Fachgruppe Räumen verfügt über einen Radlader mit 2-Seiten-Kippschaufel sowie mehrere Anbaugeräte, welche auf einer Gerätepalette verlastet sind. Dazu gehört als Transportkomponente der Kipper mit dem Tieflader.

Angetan von der aufgefahrenen Technik zeigte sich Ostholsteins SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn, die vom THW eingeladen worden war, um sich einen aktuellen Einblick zu verschaffen. Wenn es um die Bewilligung von finanziellen Mitteln geht, ist die Abgeordnete Hagedorn als Mitglied des Haushaltsausschusses im Bundestag eine wichtige Entscheidungsträgerin. Landesbeauftragter Dierk Hansen führte aus, dass bei dem bundesweiten Jahresetat des Technischen Hilfswerks in Höhe von 129 Millionen Euro dieser Betrag nötig sei, um den Standard zu halten.
810 taktische THW-Einheiten gibt es in Deutschland, der Fuhrpark besteht aus 8400 Fahrzeugen. Die ehrenamtlichen Helfer in den einzelnen Fachgruppen verfügen über spezielles Wissen, Können und die nötige Technik in den verschiedenen Bereichen Angesichts der vielen weltweiten Katastrophen der letzten Jahre wie Tsunami in Südostasien, Erdbeben in Pakistan, Hochwasser in New Orleans oder jetzt wieder an der Elbe sei den Politikern die Bedeutung des THW als Teil des Bevölkerungsschutzes richtig klar geworden, stellte Dierk Hansen fest.

Letztes Update ( Sonntag, 10 Dezember 2006 )
 
< zurück   weiter >
© 2022 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.