Advertisement

Kleiderspendenaktion des THW PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Björn Martinen   
Montag, 19 Januar 2004
ImageAnfang des Jahres hat das THW Preetz zu einer Spendenaktion "Preetz hilft den Kindern von BAM" aufgerufen. An verschiedenen Tagen standen Helfer des THW Preetz bereit, um Kleidung auf dem Marktplatz oder in der Unterkunft des THW entgegenzunehmen. Die Aktion stieß bei der Bevölkerung auf große Resonanz. Innerhalb weniger Tage waren rund 25 Kubikmeter Kleidung zusammengekommen.

Obwohl die meisten Spender Kleidung bereits verpackt abgaben, waren über eine Woche täglich bis zu 6 Helfer des THW Preetz mit Sortierung, Verpackung und Beschriftung beschäftigt. Unterstützt wurde das THW Preetz dabei durch Spenden von Umzugkartons von der Firma Max Bahr in Kiel und durch die Preetzer Werkstätten des Lebenshilfewerks Kreis Plön sowie durch die unbürokratische Hilfe durch die Stadtverwaltung Preetz.

Schließlich konnten 410 Kartons an die THW Geschäftsstelle in Lübeck übergeben werden. Von dort wurde die Kleidung nach Hamburg geliefert. In Hamburg wurde eines von vier Kleiderlogistikzentren des THW eingerichtet. Neben vielen anderen ehrenamtlichen Helfern arbeitet dort zur Zeit auch der Preetzer Helfer Kim Julian Ulm. Für eine Woche opfert er seine Freizeit, um Bekleidung zu sortieren und versandfertig zu machen.

Die Masse an Winterbekleidung, die in den vergangenen Wochen bundesweit zusammengekommen ist, liegt weit über dem Bedarf, den die iranische Regierung angemeldet hat. Die Hilfsbereitschaft seitens der Bevölkerung ist damit etwa zehn Mal so groß, wie ursprünglich kalkuliert.

Mittlerweile sind rund 20 Tonnen neuwertige Kleidung bereits in Bam eingetroffen. Dort wird sie von Mitarbeitern des roten Iranischen Halbmondes an notleidende Kinder verteilt. Die iranische Fluggesellschaft Iran Air wird auch weiter Zuladungen vom THW entgegennehmen und kostenlos in den Iran liefern. Darüber hinaus werden bis Mitte Februar zusätzlich rund 25 Container mit Kleidung auf dem Seeweg in den Iran gebracht. Die Spedition Dachser und die Daimler Chrysler AG haben ebenfalls ihre Unterstützung zugesagt. Sie werden auf dem Landweg weitere 16 Wagenladungen Hilfsgüter in den Iran bringen.

Dank der großen Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist es dem THW nun möglich, mit den Gütern weitere Hilfsprojekte in aller Welt zu beliefern. So sind THW-Hilfsgütertransporte nach Rumänien, Bulgarien, Weißrussland, Litauen und in die Ukraine geplant. Weitere Kleiderlieferungen sind für afrikanische Länder vorgesehen.

Die Aktion "Winterbekleidung für Kinder in Bam" kann somit als überwältigender Erfolg für das THW gewertet werden.

Letztes Update ( Donnerstag, 02 November 2006 )
 
< zurück   weiter >
© 2021 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.