Advertisement

Schleswig-Holstein-Tag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Jesko Jachens   
Sonntag, 21 Mai 2006
ImageVom 19. bis 21. Mai zieht die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk anlässlich des Schleswig-Holstein-Tages 2006 Gerät und Personal aus ganz Schleswig-Holstein in Eckernförde zusammen.

In gemeinsamen Aktionen auf einem rund 2500qm großen Abrissgelände hinter dem Rundsilo am Eckernförder Hafen demonstrieren Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienste und die Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) die Zusammenarbeit an Unfallstellen und die Bewältigung von Großschadenslagen.

Bevor am 19. Mai um 18:00 die offizielle Eröffnung erfolgte, waren Helfer des Ortsverbandes Preetz mit der Ausstattung der Fachgruppe Räumen beschäftigt, das THW Gelände für die Veranstaltung herzurichten: Ein Trümmerkegel wurde angelegt, Behelfswege gebaut und Transporte von Kies und Betonteilen übernommen.

Zur Präsentation des THW Leistungspektrums am 20. und 21. Mai von jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr wurde Ausstattung und Personal von THW Einheiten aus ganz Schleswig-Holstein zusammengezogen, im Einzelnen von der:

  • Fachgruppe Ortung Kiel
  • Fachgruppe Elektroversorgung Tönning
  • Fachgruppe Beleuchtung Ahrensburg
  • Fachgruppe Räumen Preetz
  • 1. Bergungsgruppe Husum
  • 2. Bergungsgruppe (Typ B) Lübeck

Mit insgesamt 28 Helfern wurde dem Publikum anschaulich die Möglichkeiten des Technischen Hilfswerkes im Bergungseinsatz dargeboten:

  • Suche nach Vermissten mit den Rettungshunden der Fachgruppe Ortung im Trümmerkegel
  • Anheben schwerer Lasten mittels Hydropresse der 1. Bergungsgruppe
  • Bewegen schwerer Lasten mittels Greifzug der 1. Bergungsgruppe
  • Durchtrennen von Betonteilen mit der Betonkettensäge der 2. Bergungsgruppe
  • Durchtrennen von Stahlträgern mit dem Plasmaschneider der 2. Bergunsgruppe
  • Ausleuchten des Veranstaltungsgeländes durch zwei 20-kVA-Stromerzeuger mit Lichtmast.
  • Energieversorgung der eingesetzten Organisationen durch die 85-kVA-Netzersatzanlage der Fachgruppe Elektroversorgung
  • Durchbrechen von Trümmern mittels Trennschleifer sowie Bohr- und Aufbrechhammer unter Einsatz von schwerem Atemschutz

Der THW Ortsverband Eckernförde war mit all seinen Helfern für die Logistik, Organisation und Versorgung der zugereisten THW Kräfte zuständig, die Ortsverbandsunterkunft Eckernförde stand den auswärtigen Helfern als Schlafplatz zu Verfügung.
Die nächtliche Bewachung des Geländes wurde ebenfalls durch Kräfte des THW Eckernförde sichergestellt.

Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung am Sonntag um 18:00 Uhr, war abermals die Fachgruppe Räumen Preetz gefragt, zum Rückbau der Trümmerlandschaft auf der Aktionsfläche. Die Preetzer verließen als letzte THW Einheit gegen 21:00 Uhr Eckernförde...

-> Bilderserie

Link zur Offiziellen Seite des Veranstalters

Letztes Update ( Freitag, 25 August 2006 )
 
< zurück   weiter >
© 2022 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.