Home arrow Einsätze arrow Regional arrow Segelboot in Marina Wentorf gesunken
Advertisement

Segelboot in Marina Wentorf gesunken PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Jesko Jachens   
Sonntag, 02 Juli 2006
ImageDas THW Preetz wurde am Sonntag, 2. Juli zu Hilfe gerufen nachdem ein 7,64 Meter Segelboot vom Typ Folkeboot im Hafen von Marina Wentorf gesunken war.

Das Deck befand sich bereits ca. 20 cm unter der Wasseroberfläche. Das Boot wurde nur noch von den Festmacherleinen vor dem weiteren Versinken gehalten. Die örtliche Feuerwehr forderte einen Fachberater des THW Preetz an.

Eine Erkundung ergab, dass ein Bergung möglich sei. Es befand sich kein Leck im Rumpf.
Die Einsatzkräfte vermuteten einen Ausfall der automatischen Lenzpumpe, der letzen Endes zum Sinken des Segelbootes führte, nachdem über mehrere Tage Wasser durch den Holzrumpf gezogen war.

Um mit dem Auspumpen des Rumpfes beginnen zu können, musste die Yacht zuvor soweit über den Wasserspiegel gehoben werden, das kein Wasser nachströmen konnte. Hierzu wurden Rundschlingen unter den Rumpf gebracht, durch die Drahtseile geführt wurden, welche am Steg und den Dalben befestigt waren. Die Drahtseile wurden mittels zweier Greifzüge gespannt, und so die Yacht ca. einen halben Meter angehoben. Dieses war ausreichend um mit dem Leerpumpen beginnen zu können. Innerhalb kurzer Zeit schwamm die Yacht wieder auf dem Wasser.

Eingesetzt wurden je eine Tauchpumpe von Feuerwehr und THW. Die Stromversorgung wurde durch die Feuerwehr aufgebaut. Eine Umweltgefährdung bestand nicht. Das Segelboot hatte keinen Motor oder Treibstoff an Bord.

-> Bilderserie

Letztes Update ( Freitag, 25 August 2006 )
 
< zurück   weiter >
© 2021 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.