Home arrow Veranstaltungen arrow Veranstaltungen arrow 50-jähriges Jubiläum des THW in Schleswig-Holstein
Advertisement

50-jähriges Jubiläum des THW in Schleswig-Holstein PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Webmaster   
Samstag, 14 September 2002
Image

Das Kieler Rathaus stand am 14. September 2002 ganz im Zeichen des Technischen Hilfswerks Schleswig-Holstein.

Nach der Begrüßung durch den THW-Landesbeauftragten Ralph Dunger würdigten der Kieler Oberbürgermeister Norbert Gansel, der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein, Klaus Buß, die Parlamentarische Staatssekretärin im Innenministerium, Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast, Dr. Michael Bürsch, MdB und der Landesbrandmeister Schleswig Holsteins, Uwe Eisenschmidt die vom THW geleistete ehrenamtiche Arbeit in den vergangenen 50 Jahren.

Alle Festredner waren sich im Kieler Ratssaal, wo sonst die Ratsdamen und -herren durchaus unterschiedliche Standpunkte vertreten, einig: Das Technische Hilfswerk leistet für die Bürger unseres Landes eine unverzichtbare Aufgabe. Die Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes sind Profis im Katastrophenschutz, auf die wir nicht verzichten können und die oft schlimmeres verhindert haben.

Aber neben den oft rettenden Einsätzen leistet das THW auch eine bemerkenswerte Jugendarbeit, die jungen Menschen die Möglichkeit gibt, in ihrer Freizeit nicht nur etwas Spannendes zu erleben, sondern auch noch Sinnvolles zu lernen. Arne Fischer, der THW-Landessprecher für Schleswig-Holstein, sprach bei dieser Gelegenheit noch ganz besondere Dankesworte aus.

Zum einen würdigte er die Leistungen all der Arbeitgeber, die immer wieder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - manchmal auch in schweren wirtschaftlichen Zeiten - freistellen, damit diese beim THW zu einem Einsatz in der Katastrophenbekämpfung ausrücken können. Dabei geht es nicht nur um die finanziellen Aspekte, sondern auch um die betriebliche Leistung gerade kleiner und mittelständischer Firmen bei der Bewältigung der dann zu schließenden personellen Lücke.

Ein weiterer nicht minder gewichtiger Dank ging an die Familien. Auch sie tragen die Leistungen der Helferinnen und Helfer mit, die ihr Heim verlassen und zum Einsatz eilen. Arne Fischer weiß dabei, wovon er spricht: Er war selbst gerade vor wenigen Wochen Vater geworden, als er im Sommer dieses Jahres loszog, seine kleine Familie zurückließ und an der Elbe gegen die Fluten kämpfte.

Und zweimal passierte dann doch noch ein Versprecher, der unvermeidlich erscheint in Kiel, der Stadt des Handballrekordmeisters: "der... das THW"

Letztes Update ( Sonntag, 03 September 2006 )
 
< zurück   weiter >
© 2022 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.