Advertisement

G8 Gipfel Heiligendamm PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Jesko Jachens   
Sonntag, 10 Juni 2007
ImageAls Einsatz- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes war das Technische Hilfswerk (THW) Bestandteil des Sicherheitskonzepts zum G8-Gipfel in Heiligendamm.

Das THW stellt während des Gipfeltreffens Einsatzkräfte aus den Bereichen Führung und Kommunikation, Beleuchtung, Elektroversorgung, Logistik und Infrastruktur zur Verfügung.

Der Technische Zug Preetz sowie der Trupp Logistik-Verpflegung war vom 26. Mai bis zum 10. Juni mit 25 Helfern und allen Fahrzeugen und Gerät in der Region um Heiligendamm im Einsatz.

Die Aufgabe für das Preetzer THW war der Aufbau und der Betrieb eines THW Bereitstellungsraumes auf einem ehemaligen NVA Gelände, welches nun zur feuerwehrtechnischen Zentrale des Kreises Bad Doberan gehört. Der THW Ortsverband Bad Doberan ist ebenfalls dort ansässig.

Der Betrieb des Bereitstellungsraumes wurde gemeinsam mit den Kameraden der

  • Fachgruppe Infrastruktur Neustadt
  • Fachgruppe Elektroversorgung Lauenburg
  • Fachgruppe Logistik Bad Oldesloe
  • Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen Oldenburg
  • 2. Bergungsgruppe Plön

geleistet.

Ab dem 29. Mai begann sich das Camp allmählich zu füllen. THW Einheiten -vornehmlich Fachgruppen Beleuchtung und Fachgruppen Räumen- gingen auf Anforderung ihrer jeweiligen Einsatzabschnittsleitungen von Auswärtigem Amt/Bundespolizei, des polizeilichen Einsatzstabes "Kavala" des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr (NIPOG) in Bereitstellung.

Bis zu 500 Helfer aus mehr als 150 Ortsverbänden waren im Einsatz mit den Schwerpunkten:

  • Verpflegung von Einsatzkräften des Auswärtigen Amtes, der Bundes- und Landespolizeien und der Bundeswehr.
    Es wurden allein an einem Verpflegungsstützpunkt innerhalb des Sicherheitszauns von Heiligendamm ca. 4.000 Mahlzeiten am Tag ausgegeben.
  • Sicherstellung von Funkverbindungen (Weitverkehr)
  • Ausleuchten von Landeplätzen in Heiligendamm, am Flughafen Rostock-Laage sowie auf Gut Hohen Luckow
  • Ausleuchten von mobilen Kontrollstellen sowie des Sicherheitszauns im Bereich Heiligendamm
  • Stromversorgung und Ausleuchten von Behandlungsplätzen

Neben dem Betrieb des Bereitstellungsraumes konnten die Preetzer THW Kräfte noch einige Einsatzaufgaben übernehmen:

  • Die 2. Bergungsgruppe war dauerhaft zum Ausleuchten einer Polizeieinheit eingesetzt.
  • Die Fachgruppe Räumen half bei dem Anlegen der Sicherheitsschleuse an der Galopprennbahn in Heiligendamm
  • Die 1. Bergungsgruppe nahm Transport- und Maschinistentätigkeiten beim Ausleuchten von Gut Hohen Luckow wahr.
  • Die Fachgruppe Räumen unterstützte die Aufräum- und Sicherungsarbeiten, nachdem beim Probeanflug auf die angelegten Helikopterlandeplätze Quadratmetergroße Kunststoffplatten bis zu 50 Meter durch die Luft gewirbelt wurden. Verletzt wurde hierbei jedoch zum Glück niemand.
  • Wahrnehmung diverser Transportaufgaben
  • Die Fachgruppe Räumen half beim Bergen eines festgefahrenen Polizeiunimogs
  • Ausbesserung der Zufahrtsstraße zum Bereitstellungsraum

-> Bilderserien

Letztes Update ( Freitag, 15 Juni 2007 )
 
< zurück   weiter >
© 2021 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.