Home arrow Einsätze arrow Überregional arrow THW unterstützt Polizei bei Großübung
Advertisement

THW unterstützt Polizei bei Großübung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Jesko Jachens   
Donnerstag, 10 Juli 2008
ImageDie Polizei Einsatzhundertschaft aus Eutin sowie zwei weitere Einsatzhundertschaften der Landesbereitschaftspolizei Hamburg sind am 9. Juli zu einer Großübung in Eutin zusammengekommen um die "Bewältigung von Demonstrationszügen verfeindeter Gruppen" zu trainieren. Rund 620 Polizeibeamte waren dabei im Einsatz.

Zur Versorgung der Einsatzkräfte erhielt die Polizei Hilfe von den Logistik-Verpflegungstrupps des Technischen Hilfswerkes aus den THW Ortsverbänden Hamburg-Harburg und Preetz.

Die 1. Einsatzhundertschaft aus Hamburg ist in dieser Woche in der Landespolizeischule in Kiebitzhörn bei Malente auf Lehrgang und wird gemeinsam mit den Kollegen der Eutiner Bereitschaftspolizei ohne Vorwarnung zu dieser Übung alarmiert. Ebenfalls alarmiert wird die 4. Einsatzhundertschafts aus Hamburg, die rund zwei Stunden später in Eutin eintrifft.

Rund 320 Polizeibeamte simulieren eine spontane Demonstration. Der Aufzug bewegt sich vom Eutiner Schloss über den Jungfernstieg und die Oldenburger Landstraße vorbei an der Rettberg-Kaserne bis zum Standortübungsplatz Gamal.

Hier haben sich auch die Logistiker der Polizei und des THW mit der Feldküche sowie Verpflegungszelten aufgebaut, um die Mittagsverpflegung auszuteilen. Für die Versorgung vor und nach der Übung waren die THW Kräfte vom 08. Juli bis 10. Juli ebenfalls in der Landespolizeischule in Kiebitzhörn untergebracht.

-> Bilderserie

Letztes Update ( Samstag, 26 Juli 2008 )
 
< zurück   weiter >
© 2021 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.