Home arrow Einsätze arrow Regional arrow Tierkadaver aus der Schwentine geborgen
Haupt Menu
Home
Jugendgruppe
Einsätze
Einsatzmöglichkeiten
Veranstaltungen
Förderverein
Bilder / Videos
Facebook
Intern
Zufalls Bild
Letzte Einträge
Besucher seit 22.08.06

Wer ist Online
Aktuell ist 1 Gast online
Login Form





Passwort vergessen?
Advertisement

Tierkadaver aus der Schwentine geborgen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Jesko Jachens   
Donnerstag, 03 Juni 2010
ImageIm Verlauf der Schwentine zwischen Preetz und dem Rosenfelder See meldeten aufmerksame Bürger mehrere verstorbene Schwäne, die in Ufernähe im Wasser lagen. Zum Teil waren die Tiere schon stark verwest.

Im Auftrag des Kreises Plön bzw. der zuständigen Kommunen, machte sich das Technische Hilfswerk Preetz am Donnerstag, 3. Juni an die Bergung der Tierkadaver.

Hierzu wurde mit dem Schlauchboot die Schwentine von Preetz bis zum Rosenfelder See abgesucht. Die Einsatzkräfte waren hierzu mit entsprechender Schutzkleidung gegen mögliche Infektionen ausgerüstet. Zum Transport der vom Kreis Plön zur Verfügung gestellten Behälter wurde eine Holzkonstruktion vor dem Schlauchboot befestigt. Dies diente auch zur Trennung des Schlauchbootes vom Arbeitsbereich der THW Helfer, die mit dem Einsammeln der Kadaver betraut waren.

In Bredeneek und Rastorf wurden die Behälter und das Personal an Bord des Schlauchbootes getauscht, hier war mehr oder weniger die Anfahrt mit Fahrzeugen möglich.

Gegen 20:30 Uhr war die Bergung von insgesamt 8 Schwänen am Rosenfelder See beendet. Nach der Rückkehr in die Dienststelle musste dann noch die Ausrüstung gereinigt und desinfiziert werden.

Die Tierkadaver wurden anschließend einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

-> Bilderserie

Letztes Update ( Freitag, 04 Juni 2010 )
 
< zurück   weiter >
© 2021 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.