Advertisement

Protokoll Mitgliederversammlung 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Jesko Jachens   
Mittwoch, 20 April 2016
ImageProtokoll
der ordentlichen Mitgliederversammlung des
Fördervereins des THW in Preetz e.V.
am 19.04.2015


TOP 1: Feststellung des Stimmrechts und der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende Björn Martinen begrüßt um 19:30 die anwesenden 24 stimmberechtigten Mitglieder sowie einen Gast. Anhand der Anwesenheitsliste stellt er anschließend die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest.

Die Einladung wurde den Mitgliedern entsprechend der Satzung fristgerecht zugestellt. Beim Vorstand gingen bis zur gesetzten Frist am 18.04.2016 keine Anträge ein.

TOP 2: Genehmigung des Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 10.02.2015

Zu dem Protokoll der letzten Mitgliederversammlung wurden keine Fragen gestellt, der Antrag auf Genehmigung wird mit 24 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen angenommen.

TOP 3: Bericht des Vorsitzenden

Björn Martinen berichtet über den aktuellen Mitgliederbestand, der zum 1.1.2016 durch Austritt säumiger Mit-glieder auf 81 gesunken ist. Zum aktuellen Tag beträgt die Mitgliederzahl jedoch 91, da zahlreiche Jugendli-che eingetreten sind.

Die Vorstandsarbeit im vergangenen Jahr war geprägt von den Nachwirkungen des Bootsunfalls. Es wurde für das THW ein 16-seitiger Unfallbericht gefertigt, der auch auf der Website öffentlich eingesehen werden kann. Es wurde Kontakt mit dem Generalimporteur aufgenommen, der aber nur jede Haftung von sich weist und ansonsten nicht kooperativ im Hinblick auf eine Reparatur ist. Weitere Kontakte mit Bootsbauern laufen noch und sind langwierig. Der Vorstand ist hierzu noch weiter am Thema dran.

Die bevorstehende Satzungsänderung war ebenfalls ein Arbeitsfeld für den Vorstand. So wurden die Rück-meldung zur Mustersatzung, die das Finanzamt und das Amtsgericht geleistet hatten, mit der Landeshel-fervereinigung und deren Anwalt abgestimmt und in den Satzungsentwurf entsprechend eingearbeitet.

Die Konzeptionierung für die Ergänzungsausstattung des Ortsverbandes war ein weiteres Betätigungsfeld des Vorstandes.

Für das aktuelle Jahr steht die Umsetzung der Satzungsänderung mit Notarterminen und Anerkennung durch das Gericht auf der Agenda, ebenso wir die Zukunft der Tauchergruppe.

Die Nachwirkungen des Bootsunfalls sowie der anstehende Neubau der Unterkunft des Ortsverbandes wer-den den Vorstand ebenfalls fordern. Fragen aus der Versammlung werden nicht gestellt.

TOP 4: Bericht des Schatzmeisters

Jesko Jachens erläutert den beigefügten und der Versammlung vorliegenden Kassenbericht relativ ausführlich. Es werden keine Fragen aus der Versammlung gestellt.

TOP 5: Bericht der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer Carlo Gehler und Dennis Hartwig berichten von der durchgeführten Prüfung der Kassenunterlagen und bestätigen die ordnungsgemäße Kassenführung und satzungsgemäße Mittelverwendung.

TOP 6: Entlastung des Vorstandes

Carlo Gehler beantragt die Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wird mit 22 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen angenommen.

TOP 7: Geräteübergabe

Aus Spenden konnte der Förderverein ein 60 kVA Notstromaggregat anschaffen, welches das alte NVA 50 kVA Aggregat ersetzt. Der Umbau auf den Anhänger ist bereits erfolgt. Das neue Gerät zeichnet sich neben der modernen Technik vor allem durch die Schalldämmung aus. Die Versammlung besichtigt das Gerät auf dem Hof.

TOP 8: Wahlen

a. Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden

Die Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden bei der letzten Mitgliederversammlung wurde vom Amtsgericht nicht akzeptiert, weil die Satzung nach Auslegung des Gerichts die absolute Mehrheit bestimmt. Diese war bei der letzten Wahl nicht erreicht. Da der Vorstand mit seinen übrigen Mitgliedern gültig Bestand, kann die Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden einfach erneut durchgeführt werden.

Die Versammlung bestimmt Bendix Sörensen-Petersen sowie Arne Helbig als Wahlausschuss, der die Wahl durchführt.
Arne Helbig bittet um Vorschläge und es werden Andre Chwalek, Carlo Gehler sowie Bendix Sörensen-Petersen als Kandidaten vorgeschlagen. Von diesen ist nur Andre Chwalek bereit zu kandidieren. In geheimer Wahl entfallen auf Andre Chwalek 18 Ja-Stimmen, 3 Nein-Stimmen bei 3 Enthaltungen. Andre Chwalek nimmt die Wahl an und ist somit zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

TOP 9: Satzungsänderung

Der mit der Einladung zur Verfügung gestellte und vorliegende Satzungsentwurf besteht auf Basis der allen Helfer- bzw. Fördervereinen von der THW Landeshelfervereinigung Schleswig-Holstein e. V. zur Verfügung gestellten Mustersatzung. Die Anmerkungen des Finanzamtes sowie Amtsgerichtes wurden eingearbeitet und mit dem Anwalt der Landeshelfervereinigung abgestimmt.

Mit der Satzungsänderung erfolgt im Wesentlichen die Aufnahme der THW Ortsjugend Preetz als Jugendabteilung in den Verein. Vor Beginn der Mitgliederversammlung hatte sich bereits die Ortsjugend Preetz in einer konstituierenden Sitzung eine Jugendordnung nach dem Muster der THW Jugend Schleswig-Holstein e. V. gegeben. Die Jugendordnung sowie der Satzungsentwurf des Fördervereins sind auf einander abgestimmt.

Da es aus der Versammlung keine Fragen gibt, wird der vorliegende Satzungsentwurf zur Abstimmung gestellt und mit 23 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme und 0 Enthaltungen angenommen.

TOP 10: Anträge

a.
Der Vorstand beantragt die Ermächtigung zur Anschaffung eines gebrauchten Gabelstaplers für den OV für max. 5000 EUR. Der Vorstand erläutert die Vorteile, die eine solche Anschaffung mit sich brächte. Aus der Versammlung gibt es zahlreiche kritische Fragen, insbesondere zu Folgekosten durch Schulung der Bediener, sowie jährliche Prüfungen und Unterweisungen. Aus der Versammlung gibt es eher den Vorschlag, eine gute gebrauchte Elektro-Ameise anzuschaffen.

Da die ablehnende Haltung der Versammlung deutlich ist, erfolgt keine Abstimmung über den Antrag, der Vorstand wird die alternativen Vorschläge prüfen und ggf. erneut einen angepassten Antrag für die Mitgliederversammlung vorbereiten.

b.
In der konstituierenden Sitzung der THW Ortsjugend Preetz hat diese formal den Antrag auf Aufnahme als Jugendabteilung in den Förderverein gestellt. Durch die Satzungsänderung sind die Voraussetzungen dafür geschaffen worden. Der Antrag hierfür wird von der Mitgliederversammlung mit 23 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen bei 1 Enthaltung angenommen.

Beim Vorstand sind keine weiteren Anträge eingegangen.

TOP 11: Festlegung der Mitgliedsbeiträge

Es gibt keine Anträge die Mitgliedsbeiträge zu verändern.

TOP 12: Wahl von zwei Kassenprüfern

Der Wahlausschuss besteht noch. Arne Helbig bittet die Versammlung um Vorschläge. Es werden Rene Rodriguez, Marcel Petersen, Daniel Schilling, Dirk Schmücker, Kai Tank, Thorin Hinrichs und Frithjof Hansen für das Amt des Kassenprüfers vorgeschlagen.

Es sind bereit zu kandidieren: Rene Rodriguez, Marcel Petersen, Daniel Schilling sowie Dirk Schmücker.

In geheimer Wahl entfallen 19 Stimmen auf Rene Rodriguez, 15 Stimmen auf Dirk Schmücker, 8 Stimmen auf Daniel Schilling sowie 5 Stimmen auf Marcel Petersen.

Rene Rodriguez und Dirk Schmücker erzielen jeweils eine absolute Mehrheit und nehmen die Wahl an. Beide sind somit zu den Kassenprüfern gewählt.

TOP 13: Verschiedenes

Jesko Jachens berichtet von der Mitgliederversammlung der THW Landeshelfervereinigung Schleswig-Holstein e. V., die bereits am 9. April 2016 stattfand. Das Protokoll dieser Versammlung wird in Kürze übermittelt.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen vorliegen, schließt Björn Martinen die Versammlung um 21:20 Uhr.

Vorsitzender: gez. Björn Martinen

Protokollführer: gez. Jesko Jachens

Preetz, 19. April 2016


Image
Image

Letztes Update ( Mittwoch, 18 Mai 2016 )
 
weiter >
© 2018 OV Preetz, Technisches Hilfswerk
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.